Gerd-Volker Weege (1945-2018)

von numiscontrol

31. Mai 2018 – Am 13. Mai 2018 verstarb in Wien der Numismatiker, Verleger und Chefredakteur Gerd-Volker Weege nach einer langen schweren Krankheit. Wir verlieren in ihm einen engagierten Freund der Münzen und Medaillen, der vor allem mit seiner Bodenständigkeit sowie seiner universellen Kreativität zahlreiche Menschen erreichte. Mit großer Beharrlichkeit verteidigte er immer wieder das gedruckte Medium Zeitschrift und kämpfte in einer Welt der zunehmenden Digitalisierung mit dem Wissen aus der Steckdose, indem er seinen Weg beharrlich fortsetzte. Dabei hatte er eine gute Strategie gefunden und setzte dort auf digitale Medien, wo diese auch durchaus von Vorteil sind. Aktuelle Neuigkeiten, informative Datenbanken kompakt und übersichtlich aus dem Computer, aber auch bequem im Sessel sitzen und in einer dicken Fachzeitschrift blättern, das war sein Rezept.

Gerd-Volker Weege (1945-2018). Foto: © Familie Weege.

Gerd-Volker Weege (1945-2018). Foto: © Familie Weege.

Ein Freund der Zeitungen

Schon während der Schulzeit gründete Gerd-Volker Weege seine erste Zeitung, die regelmäßig am heimischen Gymnasium in Buxtehude erschien. Später wurde er Verleger für eine Mittelstandsvereinigung in Deutschland. Als sich im Jahre 1983 der Kauf eines in Wien ansässigen Verlages anbot, zog der gebürtige Deutsche kurzentschlossen mit seiner Frau und den beiden Kindern nach Österreich an die Donau. Diese einmalige Chance wollte er sich nicht entgehen lassen. Dass seine damalige Entscheidung richtig war beweist, dass er während seiner über 50 Jahre andauernden Tätigkeit als Verleger für zahlreiche Fachzeitschriften verantwortlich zeichnete und der Verlagsbranche treu blieb.

Die Liebe zur Numismatik

Gerd-Volker Weege verlegte unter zahlreichen anderen Titeln seit 1996 auch die numismatische Fachzeitschrift „money trend“ aus dem Herzen von Wien. Die Numismatik war für ihn schon in der Jugendzeit eine Leidenschaft, doch als Verleger konnte er sein geliebtes Hobby zum Beruf machen. Er widmete sich in seinen Arbeiten mit Vorliebe den Themenschwerpunkten der Fälschungserkennung sowie der numismatischen Geschichte. Dabei griff er auch auf die modernen digitalen Medien zurück und rief ein umfangreiches Online-Nachschlagwerk für Münzbegeisterte ins Leben, welches ständig ausgebaut wird. In umfassenden Artikeln, Fachbüchern und Kommentaren gab Gerd-Volker Weege sein in den Jahren angeeignetes breitgefächertes Fachwissen an die vielen Leser weiter.

Ein Numismatiker mit viel Herz

Gerd-Volker Weege war ein Numismatiker mit Herz und immer voller Ideen, die er dann auch mit viel Leidenschaft verteidigte und durchsetzen konnte. Die numismatische Welt trauert um einen Menschen aus ihrer Gemeinschaft.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...

← zurück