Präsentation der 50-Euro-Goldmünze „Kontrabass“

10. Mai 2018 – Am 8. Mai 2018 ist die neue 50-Euro-Sammlermünze „Kontrabass“ bei einem Festakt im Musikinstrumenten-Museum offiziell von der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, Bettina Hagedorn, präsentiert worden.

An passendem Ort wurde die neue Goldmünze im Musikinstrumenten-Museum präsentiert.

An passendem Ort wurde die neue Goldmünze im Musikinstrumenten-Museum präsentiert.

Mit der neuen Goldmünzen-Serie würdigt die Bundesrepublik Deutschland den heimischen Musikinstrumentenbau. Über die historische, kulturelle und musikalische Bedeutung sprachen die Direktorin des Musikinstrumenten-Museums, Prof. Conny Restle, und der Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Prof. Günther Schauerte.

Während der Präsentation gab es natürlich auch eine musikalische Einlage an dem Musik, das im Mittelpunkt stand.

Während der Präsentation gab es natürlich auch eine musikalische Einlage an dem Musik, das im Mittelpunkt stand.

Der „Kontrabass“ bildet den Auftakt für die fünfteilige Serie, die den deutschen Musikinstrumentenbau auszeichnet, der seit dem Mittelalter eine herausragende Stellung in Europa einnimmt. Die Instrumente sind aufgrund ihrer Qualität und Innovation in der ganzen Welt gefragt und damit Botschafter deutscher Musikkultur im In- und Ausland. Bis 2022 sind vier weitere Motive geplant: der Hammerflügel, das Orchesterhorn, die Pauke und die Konzertgitarre.

Und so sieht die neue Sammlermünze aus. © BVA.

Und so sieht die neue Sammlermünze aus. © BVA.

Der „Kontrabass“ wird am 10. August erscheinen. Der Entwurf der Münze stammt von dem Künstler Erich Ott aus München und zeigt den Kontrabass als tragendes Orchesterinstrument. Es stammt aus dem oberbayerischen Mittenwald, wo Matthias Klotz 1685 den Geigenbau begründet hatte. Seitdem Andreas Jais, ein Schüler von Klotz, weit über die Landesgrenzen hinaus berühmt wurde, gelten Kontrabässe aus Mittenwald als Markenzeichen deutscher Geigenbauer.
Die Münze besteht aus Feingold (999,9 Tausendteile) und wird in Stempelglanzqualität geprägt. Ihre Masse beträgt 7,78 g, der Durchmesser 22 mm. Die Goldmünze ist in einer limitierten Auflage erhältlich und kann noch bis zum 15. Mai bei der Offiziellen Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland bestellt werden. www.deutsche-sammlermuenzen.de

Wir haben in einem Artikel zusammengestellt, welche Goldmünzen Deutschland 2018 ausgibt.

Mehr über deutsche Münzen finden Sie in unserem Archiv.

Lust Kontrabass zu lernen? Nein? Dann lesen Sie diese wunderbare Aufzählung von überzeugen Gründen, warum der Bass das „bässte“ Instrument ist!

Und eine Freiburger Redakteurin zeigt im Selbstversuch, was man in 20 Minuten am Kontrabass lernen kann.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.

← zurück