Sack & Kiesselbach erhält den renommierten World Money Fair Award

15. März 2018 – Am 2. Februar 2018 wurde die Firma Sack & Kiesselbach, der heute weltweit bedeutendste Hersteller von ölhydraulischen Pressen für die münzproduzierende Industrie, im Rahmen der World Money Fair mit dem World Money Fair Award ausgezeichnet.

Staunende Besucher bewundern, was die jüngste Entwicklung von Sack & Kiesselbach, die TMA-350, alles kann. Foto: Andreas Schoelzel / WMF.

Staunende Besucher bewundern, was die jüngste Entwicklung von Sack & Kiesselbach, die TMA-350, alles kann. Foto: Andreas Schoelzel / WMF.

Mit der Verleihung ehrt die weltgrößte Fachmesse für Münzen die Innovationskraft, mit der die im Jahre 1891 gegründete, seit 2016 in Meerbusch ansässige Firma die Anforderungen erfüllt, die eine moderne Münzindustrie heute stellt. Besonders erwähnt wurde in der Laudatio die jüngste technische Entwicklung von Sack & Kiesselbach, die TMA-350, ein Tisch-Medaillen-Automat. Dieser bietet die Möglichkeit, kleinste Tranchen von Münzen oder Medaillen in der Prägequalität „proof“ zu produzieren, ohne viel Zeit bei der Umrüstung von einem Nominal auf’s andere zu verlieren. Damit trägt die Maschine dem Kundenwunsch Rechnung, hochwertige Gedenkmünzen und -medaillen auch in kleinster Auflage zu kaufen. 

Sack & Kiesselbach (S&K) wird mit dem World Money Fair Award ausgezeichnet. V.l.n.r.: Albert Beck, Laudator, Ehrenpräsident der World Money Fair; Wolfgang Schmitz, Gesellschafter S&K; Markus Schlein, Prokurist S&K; Barbara Balz, Managing Director der World Money Fair; Claus-Günther Knorr, S&K; Jens Heise-Engelschalk, CEO World Money Fair. Foto: Andreas Schoelzel / WMF.

Sack & Kiesselbach (S&K) wird mit dem World Money Fair Award ausgezeichnet. V.l.n.r.: Albert Beck, Laudator, Ehrenpräsident der World Money Fair; Wolfgang Schmitz, Gesellschafter S&K; Markus Schlein, Prokurist S&K; Barbara Balz, Managing Director der World Money Fair; Claus-Günther Knorr, S&K; Jens Heise-Engelschalk, CEO World Money Fair. Foto: Andreas Schoelzel / WMF.

Laudator Albert Beck, Gründer und Ehrenpräsident der World Money Fair, holte nicht nur den geschäftsführenden Gesellschafter Claus Günther Knorr für die Ehrung auf die Bühne, sondern auch den ältesten und den jüngsten Vertreter des Ingenieur-Teams (beide trennen mehr als 35 Jahre!), das für die Entwicklung der TMA-350 verantwortlich zeichnet: Wolfgang Schmitz, Gesellschafter bei Sack & Kiesselbach, und Markus Schlein, der seit 2016 als Prokurist von Sack & Kiesselbach agiert. Das deutsche Traditionsunternehmen ist fit für die Zukunft, weil alle Generationen mustergültig zusammenarbeiten. Tradiertes Wissen wird bewahrt und für Innovationen fruchtbar gemacht.

Besuchen Sie die Website des Unternehmens.

Hier gibt es Impressionen von der World Money Fair 2018

Noch mehr Fotos finden Sie in der Rückschau auf der WMF-website.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.

← zurück