Schweiz feiert Dampfschiff „La Suisse“ mit Sondermünze

26. April 2018 – Am 26. April 2018 lanciert die Eidgenössische Münzstätte Swissmint ihre neue Sondermünze für Sammler und Liebhaber: Dampfschiff „La Suisse“. Die Silbermünze führt die im Jahre 2017 gestartete dreiteilige Serie „Schweizer Dampfschiffe“ fort.

Das Dampfschiff SS „La Suisse“ auf dem Genfersee. Foto: Gestumblindi / CCO.

Das Dampfschiff SS „La Suisse“ auf dem Genfersee. Foto: Gestumblindi / CCO.

Als das Dampfschiff SS „La Suisse“ 1908 bei den Gebrüdern Sulzer in Auftrag gegeben wurde, hatte die Belle-Epoque-Euphorie in der Schweiz gerade ihren Höhepunkt erreicht. Der Schaufelraddampfer „La Suisse“ sollte das größte und eleganteste aller Schweizer Dampfschiffe werden. Er besitzt eine Kapazität von 850 Personen, eine Länge von 78,5 und eine Breite von 15,9 Metern und wird angetrieben von einer schräg-liegenden 1400 PS (1030 kW) Zweizylinder-Heißdampf-Verbundmaschine von Sulzer. Das Dampfschiff, das bereits als Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung ausgezeichnet worden war, erhielt 2011 vom Kanton Waadt zusätzlich das Label eines historischen Denkmals. 

Schweiz / 20 Franken / .835 Silber / 20 g / 33 mm / Design: Ueli Colombi. Auflage: 29.000 (unzirkuliert), 5.000 (Polierte Platte).

Schweiz / 20 Franken / .835 Silber / 20 g / 33 mm / Design: Ueli Colombi. Auflage: 29.000 (unzirkuliert), 5.000 (Polierte Platte).

Im Laufe der Jahre erfuhr der Dampfer einige technische wie bauliche Veränderungen: 1960 ging man vom Heizen mit Kohle zum Schweröl über und es wurden Änderungen an den Rondellen auf dem Haupt- und dem Oberdeck vorgenommen. 1971 wurde ein neuer, kostensparender großer Heizkessel installiert sowie ein neues Ruderhaus und ein neuer Seiteneingang zum Salon; beide sind leider ästhetisch nicht so gut gelungen. 1999 wechselte der Heizbetrieb vom Schweröl zum Leichtöl. 2003 wurde die elektrische Infrastruktur teilweise saniert. Von 2007 bis 2009 wurde die „La Suisse“ umfassend renoviert. Seither navigiert sie auf dem „Haut-lac“ genannten Teil des Genfersees von Vevey bis Thonon. Die Zeichnung für die 20-Franken-Silberprägung stammt - wie schon für die Silbermünze Dampfschiff „Uri“ im letzten Jahr - vom Marinemaler Ueli Colombi.

Weitere Informationen zur Münze finden Sie auf der Seite der Swissmint.

Sie finden bei uns auch einen Artikel über die erste Münze der Dampfschiffserie, „Uri“.

In einem Video können Sie die „La Suisse“ in voller Fahrt bewundern!

Möchten Sie eine Fahrt mit der „La Suisse“ buchen? Schauen Sie auf die Seite der Betreibergesellschaft, die ihr Schiff vorstellt. 

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.

← zurück