Gorny & Mosch, D-München

05. März 2018 - 11. März 2018

Auktionen 253-254, E-Auktion 255

Raritäten von feinstem Stil aus der Sammlung eines Ästheten

Zwei Saalauktionen veranstaltet das Auktionshaus Gorny & Mosch am 5.-6. März 2018. Auktion 253 enthält antike Münzen; Auktion 254 ist Münzen aus aller Welt gewidmet und enthält außer der Sammlung eines Ästheten drei weitere Sammlungen.

Nr. 666: Pertinax, 192-193. Aureus, 193. Vorzüglich. Taxe: 25.000,- Euro.Nr. 666: Pertinax, 192-193. Aureus, 193. Vorzüglich. Taxe: 25.000,- Euro.

Nr. 666: Pertinax, 192-193. Aureus, 193. Vorzüglich. Taxe: 25.000,- Euro.

Auktion 253

Auktion 253 bietet 1.109 Lose mit antiken Münzen und Medaillen. Der Kenner findet eine umfangreiche Auswahl von feinsten Prägungen in außergewöhnlichen Erhaltungen, von denen wir an dieser Stelle eine Übersicht und eine kleine Bildauswahl zeigen.

  • Keltische Prägungen 9 Lose
  • Griechische Prägungen 294 Lose
  • Römische Prägungen der Provinzen 45 Lose
  • Römische Republik 110 Lose
  • Römische Kaiserzeit 477 Lose
  • Byzanz 172 Lose
  • Völkerwanderung 6 Lose
  • Gemmen 1 Los.

Einige Highlights:

Nr. 4: Kelten. Hessen und Rheinland. Nordgruppe „Regenbogenschüsselchen“, 50-25 v. Chr. Vorzüglich. Taxe: 2.500,- Euro.

Nr. 78: Sikulopunier (Sizilien). Tetradrachme, 350-320, Entella. Vorzüglich. Taxe: 7.500,- Euro.

Nr. 364: Römische Republik. Bundesgenossenkriege, 91-89 v. Chr. Denar, Aesaernia. Selten. Dunkle Tönung. Vorzüglich. Taxe: 7.500,- Euro

Nr. 672: Römisches Kaiserreich. Septimius Severus, 193-211. Aureus, 196. Stempelglanz. Taxe: 30.000,- Euro

Los 2060: Magdeburg. August von Sachsen-Weissenfels, 1638-1680. Goldmedaille zu 30 Dukaten o. J. (1673). Aus der Sammlung eines Ästheten. Vorzüglich. Taxe: 40.000,- Euro.Los 2060: Magdeburg. August von Sachsen-Weissenfels, 1638-1680. Goldmedaille zu 30 Dukaten o. J. (1673). Aus der Sammlung eines Ästheten. Vorzüglich. Taxe: 40.000,- Euro.

Los 2060: Magdeburg. August von Sachsen-Weissenfels, 1638-1680. Goldmedaille zu 30 Dukaten o. J. (1673). Aus der Sammlung eines Ästheten. Vorzüglich. Taxe: 40.000,- Euro.

Auktion 254

Der Katalog 254 mit Münzen und Medaillen aus aller Welt umfasst 500 Lose. Darin aufgelöst wird unter anderem die Sammlung eines Ästheten. Dieser Sammler trägt seinen Namen mit Recht. Er wählte seine Münzen sorgfältig und mit einem guten Auge, wobei er auf die stilistischen Qualitäten des Stempelschnitts und auf eine besonders feine Erhaltung achtete.
Neben hochwertigen Einzelstücken werden drei weitere Sammlungen angeboten.

Los 2123: Württemberg. Friedrich II. / I., 1797-1816. Dukat 1808. Sehr selten. Vorzüglich / Gutes vorzüglich. Taxe: 15.000,- Euro.Los 2123: Württemberg. Friedrich II. / I., 1797-1816. Dukat 1808. Sehr selten. Vorzüglich / Gutes vorzüglich. Taxe: 15.000,- Euro.

Los 2123: Württemberg. Friedrich II. / I., 1797-1816. Dukat 1808. Sehr selten. Vorzüglich / Gutes vorzüglich. Taxe: 15.000,- Euro.

Die erste stammt aus dem Bereich Altdeutschland und fokussiert sich auf seltene Münzen und Medaillen aus Württemberg.

Los 2363: Griechenland. Johannes Kapodistrias, 1827-1831. Phönix 1828, Ägina. Stempelglanz. Taxe: 4.000,- Euro.Los 2363: Griechenland. Johannes Kapodistrias, 1827-1831. Phönix 1828, Ägina. Stempelglanz. Taxe: 4.000,- Euro.

Los 2363: Griechenland. Johannes Kapodistrias, 1827-1831. Phönix 1828, Ägina. Stempelglanz. Taxe: 4.000,- Euro.

Die zweite konzentriert sich auf die Münzen des modernen Griechenlands.

Los 2291: Österreich-Ungarn. Franz Josef, 1848-1916. 1/2 Vereinskrone 1866, Wien. Sehr selten. Erstabschlag. Stempelglanz. Taxe: 12.500,- Euro.Los 2291: Österreich-Ungarn. Franz Josef, 1848-1916. 1/2 Vereinskrone 1866, Wien. Sehr selten. Erstabschlag. Stempelglanz. Taxe: 12.500,- Euro.

Los 2291: Österreich-Ungarn. Franz Josef, 1848-1916. 1/2 Vereinskrone 1866, Wien. Sehr selten. Erstabschlag. Stempelglanz. Taxe: 12.500,- Euro.

Und die dritte hat ihren Schwerpunkt auf den Münzen und Medaillen des Habsburger Reiches, die im 19. und 20. Jahrhundert entstanden. Die Qualität dieser Sammlung ist bemerkenswert und dürfte jeden zufriedenstellen, der beste Erhaltungen sucht. Das Angebot in der Übersicht:

  • Altdeutschland 135 Lose
  • Deutschland nach 1871 53 Lose
  • Medaillen 18 Lose
  • Münzen und Medaillen aus Österreich und Ungarn 129 Lose
  • Europa 153 Lose
  • Übersee 12 Lose.

Weitere Highlights:

Nr. 2462: Schweden. Ulrica Eleonora, 1718-1728. Goldmedaille zu 30 Dukaten 1719. Wohl das einzige bekannte Exemplar in Gold. Taxe: 40.000,- Euro.

Nr. 2341: Belgien. Karl III. (VI.), 1703-1711 (-1740). Goldmedaille zu 17 Dukaten 1720, von P. H. Roettiers. Auf die Abtretung Yperns. Aus der Sammlung eines Ästheten. Sehr selten. Vorzüglich. Taxe: 30.000,- Euro

Nr. 2432: Russland. Paul I., 1796-1801. Goldene Verdienstmedaille o. J., signiert von Leberecht. An Fürsten und Wojwoden für kaiserliche Dienste. Aus der Sammlung Antonin Radmanovic. Einziges bekanntes Exemplar. Sehr schön. Taxe: 25.000,- Euro

Nach der erfolgreichen e-auction, die Gorny & Mosch im vergangenen Oktober durchführte, wird mit diesem Format fortgefahren. So findet in der auf die Saalauktionen folgenden Woche am 10. und 11. März 2018 eine e-auction statt, die das gesamte numismatische Spektrum, von der Antike bis zur Gegenwart, abdeckt. Ein Katalog wird zu dieser Auktion nicht publiziert. Das gesamte Material findet sich im Internet: Antike (Samstag) und Neuzeit (Sonntag).

Die Kataloge zu Auktion 253 und 254 können bei Gorny & Mosch, Giessener Münzhandlung, Maximiliansplatz 20, D-80333 München, Tel. +49 / (0)89 / 24 22 643-0, Fax +49 / (0)89 / 22 85 513 bestellt werden.

Alle Informationen zu den Auktionen und die online-Kataloge finden Sie hier.

← zurück

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...