Neue Ausstellung bei Sincona

10. Januar 2019 – Während der Monate, in denen der Auktionssaal von SINCONA AG in Zürich nur wenig genutzt wird, finden in unregelmässigen Abständen Ausstellungen statt. Dieses Mal ist die kleine Schau dem Thema Klippen der Schweiz gewidmet.

Zürich. Talerklippe 1559 im 1 1/4-fachen Gewicht.Zürich. Talerklippe 1559 im 1 1/4-fachen Gewicht.

Zürich. Talerklippe 1559 im 1 1/4-fachen Gewicht.

Die Prägungen dieser besonderen Münzen können aus verschiedensten Anlässen entstanden sein. Die ältesten Klippen wurden als Not- oder Kriegsklippen in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts während des schwedischen Befreiungskriegs geschlagen. Deshalb stammt der Name dieser eckigen Münzen vom schwedischen Wort „klipping“, was „mit der Schere schneiden“ bedeutet. 

Basel Stadt. Halbdicken-Klippe 1622. 1 1/2-faches Gewicht. (Ex Slg. Brand, Sotheby’s 1985, Nr. 179).Basel Stadt. Halbdicken-Klippe 1622. 1 1/2-faches Gewicht. (Ex Slg. Brand, Sotheby’s 1985, Nr. 179).

Basel Stadt. Halbdicken-Klippe 1622. 1 1/2-faches Gewicht. (Ex Slg. Brand, Sotheby’s 1985, Nr. 179).

Später wurde dieses spezielle Geld auch aus unterschiedlichen Gründen hergestellt, sei es für den eigentlichen Handel, als Repräsentationsstücke oder auch als Proben auf weicheres Material, vor der endgültigen Prägung. 

Schaffhausen. Dickenklippe 1624. Bleiabschlag.Schaffhausen. Dickenklippe 1624. Bleiabschlag.

Schaffhausen. Dickenklippe 1624. Bleiabschlag.

In der Ausstellung erleben Sie das Thema Klippen der Schweiz aus verschiedenen Blickwinkeln. Ein Textblatt erklärt die Materie zusätzlich und auch das Buch über diese Münzen der besonderen Art liegt auf.

St. Gallen Stadt. Batzenklippe 1622 im Normgewicht (1-faches Gew.).St. Gallen Stadt. Batzenklippe 1622 im Normgewicht (1-faches Gew.).

St. Gallen Stadt. Batzenklippe 1622 im Normgewicht (1-faches Gew.).

Ab Januar 2019 ist alles bereit, und das Team von SINCONA AG freut sich auf den Besuch seiner Gäste in Zürich. Kommen Sie spontan am Limmatquai 112 im 1. Stock vorbei, um die kleine aber feine Schau, mit vielen bedeutenden Raritäten, zu geniessen. 

Mehr über die SINCONA AG erfahren Sie auf der Internetseite des Unternehmens.

Wenn Sie das Thema spannend finden: Bei uns gibt es die passenden Artikel:

Während der Belagerung von Straßburg 1592 wurden interessante Klippen geprägt.

Blutklippen nennt man in Schweden die Münzen, mit denen Johann III. seinen Aufstand gegen seinen Bruder bezahlte.

Die Leiden von Leyden erzählt über eine Belagerung im Niederländischen Befreiungskrieg.

Und in unserer Serie über den Dreißigjährigen Krieg gibt es natürlich auch jede Menge Belagerungsklippen.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.

← zurück